DIE BODENSEE-ARENA

Die Bodensee-Arena ist eine Eissporthalle in der Gemeinde Kreuzlingen im Schweizer Kanton Thurgau. Es ist die Heimspielstätte des EHC Kreuzlingen-Konstanz. Von 1999 bis 2009 war es der Spielort des HC Thurgau aus der zweitklassigen Swiss League.

Die direkt am Bodensee und an der deutschen Grenze zu Konstanz gelegene Arena wurde im Februar 1978 eröffnet und besitzt eine offizielle Kapazität von 4'300 Zuschauern bei Eishockeyspielen und kann auf bis zu 6'000 Plätze bei Events erweitert werden. 2000 wurde die Bodensee-Arena renoviert. Im Jahr 2002 wurde zudem eine offene aber überdachte Ausseneisfläche eröffnet, welche 2005 renoviert wurde. Zudem besitzt die Arena auf der Ostseite (Seeseite) ein angebautes Hotel.

Die Infrastruktur in Form von 3 Fussballfeldern zur Durchführung der JEO 2019 wird vom FC Kreuzlingen zur Verfügung gestellt. Die Trainings- und Spielplätze liegen im Klein Venedig (Hafenareal, Bodensee Arena) direkt am Bodensee. Zwei Naturrasenplätze und ein Kunstrasenplatz stehen während der JEO zur Verfügung: 

  • FCK-Arena (Hauptplatz): Naturrasen 107 x 67 m (L x B), Sitzplätze: 126, Stehplätze: 1’200
  • Platz 2 (an der Grenze): Naturrasen 100 x 64 m (L x B), Stehplätze: 500
  • Kunstrasen: 94 x 60 m (L x B)